• = Menü =

Meine Woche mit der Grippe...und was ich gelernt hab

Vergangene Woche, ja genau an meinem Geburtstag zwischen 18 und 19 Uhr ging es los mit plötzlichem Schüttelfrost, Fieber und pulsierenden Kopfschmerzen - und dabei war ich am Vortag noch beim TRX-Training und hätte auch am Vormittag noch Bäume ausreißen können...

Tja, vorbei wars mit der Energie, die folgenden 4 Tage lag ich mehr oder weniger im Bett oder auf der Couch und wartete, dass vor allem diese mühsamen Glieder-und Kopfschmerzen nachließen. Mit zwei Kindern gar nicht so einfach so eine Grippe, mein Glück war, dass beide topfit und pumperlgsund geblieben sind ;-)

Dass es mir am Sonntag dann bereits deutlich besser ging, führe ich auf meine echt eiserne Disziplin beim Liegenbleiben zurück, was ich in den letzten Jahren oft komplett unterschätzt habe und deshalb immer mit Rückfällen in Form von Erkältungskrankheiten kämpfte und das oft wochenlang. Ich will's ja nicht verschreien, aber ich bin sicher, das wird mir diesmal nicht passieren ;-)

Folgende Erkenntnisse habe ich aus der vergangene Woche gewonnen:

  1. Steh dazu, dass du krank bist und lass andere für dich "arbeiten" - der Partner macht einen Großeinkauf bevor er zu einer zweitägigen Geschäftsreise (was für ein Zufall *ggg*) aufbricht und holt die Kids von Kindergarten und Schule ab. die nächsten beiden Tage organisierst du, dass beide Kinder gleich nach der Schule/Kiga zu Freunden dürfen und deren Mütter - die besten Freundinnen der Welt - sie abends bereits verköstigt bei dir abliefern.
  2. Lass die Kinder fernsehen und mit deinem Handy spielen...
  3. Bleib im Bett und schlafe so viel du kannst.
  4. Wechsle auf die Couch sobald die Kopfschmerzen dir erlauben fern zu sehen oder zu lesen, höre viel Musik.
  5. Sobald das Fieber nachlässt wirst du merken, dass dir vom Liegen alles weh tut: Mache einfache Dehnungsübungen (Yoga!!!) und massiere deine Fußsohlen und deinen Nacken mit Sesamöl - wenn dein Partner zu Hause ist, muss er das selbstverständlich übernehmen :-) 
  6. Inhalieren ist nutzlos - ich hasse es! Es braucht eine Ewigkeit bis die Nase endlich frei wird, dann hast du ein waschlnasses Gesicht, musst dich erst abtrocknen, gehst zur Couch zurück und sobald du dort liegst, ist die Nase wieder zu! Und es ist soooooo fad! Und durch den Mund atmen geht gar nicht, weil sofort Hustenanfall...AAAhhhhh
  7. Geh nur mit Haube, Schal und warmen Schuhen raus - und NUR wenn du wirklich raus MUSST (um zB. die Kinder abzuliefern).

Ernährung

Ich hab versucht, so einfach wie möglich zu kochen und trotzdem auf Junk Food zu verzichten.

  1. Trinke so viel du kannst: Ich hab mir mindestens drei mal am Vormittag und drei Mal am Nachmittag Tee gekocht und jeweils einen halben Liter getrunken: abwechselnd Hustentee, Ingwertee mit Zitrone, verschiedene ayurvedische Tees...
  2. Zum Frühstück was Warmes ganz nach TCM: Haferflocken mit heißem Wasser aufgießen, 1/2 Hand voll Mandeln, Apfelmus, Himbeeren (tiefgekühlt, aufgetaut und erwärmt) und etwas Zimt.
  3. Suppe: Karotten, Lauch und Ingwer, etwas Kurkuma, Gemüsesuppenwürfel - die Menge hat für den Abend und für den nächsten Tag auch noch gereicht. Dazu habe ich ein Stück Brot oder Weckerl gegessen. Viele schwören ja auf Hühnersuppe, aber die zu kochen war mir zu anstrengend.
  4. Für die Seele meine Lieblingsschoko von Lindt mit 70% Kakaoanteil.
  5. Und am Wochenende hat natürlich mein lieber Mann gekocht - Fisch und Steak mit ganz viel Gemüse <3 und von meiner Mama gabs köstliche Nutellaschnitte (muss auch mal sein!)
  6. Nahrungsergänzungstipp: Zink+Vitamin C - Kapseln und Vitamin D-Tropfen, auf Medikamente habe ich - bis auf eine Dosis Paracetamol gegen die extremen Kopfschmerzen, Nasenspray und Hustenpastillen - verzichtet.

FAZIT: Schlafen, liegen, Tee trinken, Schlafen, Liegen, Tee trinken, Schlafen, Liegen, Tee trinken....hilft am besten und nachhaltig! Wobei das mit der Nachhaltigkeit weiß ich ja noch nicht, ist ja erst Tag 7, der Husten löst sich nur langsam auf und beim Stiegensteigen krieg ich noch leichte Schweißausbrüche....und dabei würd ich eigentlich am Wochenende schon fit sein wollen für ein Schiwochenende mit meiner Freundin M...seufz

 

Zurück

Facebook

Besuchen Sie mich auch auf meiner Facebook - Page:

https://www.facebook.com/ernaehrungundsport.at